Français English Belge FR Belgium NL Nederlands Deutsch Spain Italiano Portugal Czech Slovakia

Ihr praktischer Leitfaden

Wie bereite ich mich am besten darauf vor?

Die meisten Bewerber haben große Angst vor den Auswahl- bzw. Einstellungstests. Doch genügt es, sich zu informieren, einige Ratschläge einzuholen und ein bisschen zu üben, damit diese Tests kein Problem darstellen.

Besonders wichtig ist es, unter allen Umständen Ruhe zu bewahren, denn die Einstellung des Bewerbers gegenüber den Tests, denen er sich unterziehen muss, geben dem Anwerber bereits einen Hinweis darauf, wie der Bewerber auf Stress reagiert: Der Anwerber beobachtet sein Verhalten, seine Art und Weise, die Fragen anzugehen, seine Konzentration oder seine Gleichgültigkeit, seine Methode oder seine Inkohärenz.

 

Ruhen Sie sich am Tag vor dem Test aus!


 

  • Einige nützliche Tipps
    • Konzentrieren Sie sich und lassen Sie sich nicht ablenken, wenn Sie die Fragen beantworten. Lesen Sie sich am Anfang immer sorgfältig alle Anweisungen durch und überlegen Sie genau, bevor Sie antworten.
    • Wenn Sie auf eine Frage die Antwort nicht wissen, dann lassen Sie sie einfach unbeantwortet. Keine Antwort ist besser als irgendeine falsche Antwort, die sich noch negativer auf das Endergebnis auswirkt.
    • Manchmal wird auch bewertet, wie schnell Sie auf die Fragen im Test antworten.
      Wird diesbezüglich nichts erwähnt, sollten Sie Ihren Prüfer fragen. Wenn auch der Zeitfaktor berücksichtigt wird, sollten Sie Ihre Zeit nicht mit Fragen vergeuden, deren Antworten Sie nicht kennen oder bei denen Sie zu lange überlegen müssen. Antworten Sie so schnell wie möglich und machen Sie sich nichts daraus, wenn Sie zeitlich nicht alle Fragen schaffen, denn eigentlich ist es nicht vorgesehen, dass Sie auf alle Fragen in der vorgegebenen Zeit antworten können.
    • Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Sie das Gefühl haben, dass die Tests viel zu schwierig für Sie sind: Dieser Eindruck ist voll und ganz gerechtfertigt. Der Schwierigkeitsgrad der Tests wird nämlich absichtlich sehr hoch angelegt, damit der Anwerber die guten von den sehr guten Bewerbern trennen kann.
    • Vermeiden Sie unter allen Umständen, in Panik zu geraten, denn dadurch verlieren Sie einen großen Teil Ihrer Fähigkeiten und Handlungsmöglichkeiten.
    • Zur Vorbereitung von Wissenstests sollten Sie Ihre Kenntnisse auffrischen und sich noch einmal die wichtigsten elementaren Grundlagen vor Augen führen.
    • Für den mathematischen Test sollten Sie noch einmal den Dreisatz und Prozentrechnen wiederholen.
    • Was die Persönlichkeitstests anbelangt, können Sie natürlich üben, doch nützt es nichts, eine Masse an Informationen in sich hineinzuwürgen: Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Die Antworten, die Sie geben, spiegeln einfach nur Ihre Persönlichkeit wider.
      Dieser Test soll die anderen Tests, die sich auf Ihr berufliches Wissen konzentrieren, lediglich ergänzen und dem Anwerber eine Vorstellung von Ihren "Verhaltenskompetenzen" vermitteln.
  • Ein letzter Rat

 

Registrieren Sie sich kostenlos bei SMCV



Partant pour trouver le job de votre vie